Effizienztipp 4

Aus unserem Seminar Deep Reading – auch digital

Das Ziel von Deep Reading ist es zu wissen, wie Sie aus der Informationsflut das Relevante herausfiltern und es so bearbeiten, dass Sie in Präsentationen, Besprechungen und Verhandlungen die wesentlichen Fakten souverän abrufen können.

Um hierbei erfolgreich zu sein, hilft es, sehr bewusst, konsequent und systematisch vorzugehen. Denn vor der Entscheidung, ob Sie einen Text lesen wollen, sollten Sie sich zuerst einen Eindruck vom Text verschaffen, um zu klären, ob der Text Ihrem persönlichen Leseziel entspricht und Fragen, die Sie haben, beantworten kann. Sie sollten mit dem Text „Witterung aufnehmen“ und erst danach entscheiden, ob sie ihn „durchkauen“ oder weglegen wollen.

Die Technik hierfür ist die Vorausschau (engl. Preview). Sie blättern dabei den Text neugierig durch und nehmen sich für jede Seite ein paar Sekunden Zeit. Orientieren Sie sich dabei an den Sinnsignalen wie z.B. Überschriften, Hervorhebungen jeder Art und Abbildungen. Danach dürfen Sie entscheiden, ob der Text lesenswert ist.

Es ist unglaublich, wie viel im Büroalltag unnötigerweise gelesen wird. Wenn Sie sich nur noch mit Dingen beschäftigen, die für Sie lohnend sind, haben Sie Ihre Zeit gut investiert. Also viel Spaß beim Neinsagen. Tolle Anregungen hierzu erhalten Sie im Training Deep Reading.

Also: Gleich beim nächsten Lesematerial, das bei Ihnen landet, nicht sofort loslesen, sondern zuerst eine Vorausschau machen und ggf. gleich mit dem Neinsagen anfangen.